Ambroise Vollard. Le Père Ubu à la Guerre.

850,00 

Ambroise Vollard. Le Père Ubu à la Guerre. Mit einer ganzseitigen Illustration, Titelillustration und Umschlagillustration von Jean Puy. Paris und Zürich Éditions Georges Crès 1920. 18 x 16 cm. 116 S. Experimenteller späterer Handeinband in gefärbtem Wildleder mit offener Heftung. Leder- und Holzauflagen in Form von drei Gewehren über Rücken und beide Deckel. Dreifarbig geprägter Deckeltitel. Vorsatz aus schwarzem Büttenpapier. Original-Umschlag mit eingebunden. Passend gefertigte Chemise in braunem und schwarzem Wildleder mit goldgeprägtem Rückenschild. Erste Ausgabe. Nr. 461 von 500 nummerierten Exemplaren auf besserem Papier. Der französische Kunsthändler und Galerist Ambroise Vollard (1865-1939) entdeckte und vertrat die beteutendsten Künstler seiner Zeit wie Pablo Picasso, Henri Matisse, Vincent van Gogh, Paul Cézanne, Maurice de Vlaminck u. a. Außerdem war er als Autor und Verleger tätig, wobei es ihm gelang, die besten Maler seiner Zeit als Buchillustratoren zu gewinnen. Die bei ihm verlegten Werke gehören zu großen Leistungen auf dem Gebiet der bibliophilen Buchgestaltung. Dieses Buch legt davon Zeugnis ab. Unikat! Sehr schön erhalten.

1 vorrätig

Artikelnummer: 2534 Kategorien: ,